Aktuell

Ergebnis der letzten MDK-Prüfung

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) hat bei der letzten Qualitätsprüfung die Pflegeleistungen der Diakonie Unteres Pegnitztal gGmbH in Lauf mit der Gesamtnote 1,0 bewertet. Die Note setzt sich aus folgenden Einzelbewertungen zusammen:
1,1   für den Bereich "Pflegerische Leistungen"    
1,0   für den Bereich "Ärztliche verordnete Leistungen"
1,0   für den Bereich "Dienstleistung und Organisation"
1,1   für die Befragung der Kunden

Die Diakonie-Mitarbeiterinnen sind sehr stolz auf dieses Ergebnis und freuen sich dabei ganz besonders über die Note 1,0 bei der Kundenzufriedenheit, denn sie bewertet und belohnt den hohen Einsatz des Diakonieteams für die Patienten. Die übrigen Noten ergeben sich vorwiegend aus den sehr umfangreichen Dokumentationsarbeiten, auf die die Prüfer/innen des MDK den größten Schwerpunkt legen. Hier wurden ebenfalls sehr gute Noten erreicht.
Ohne umfangreiche und ausführliche Dokumentation und die damit verbundene „Schreiberei“ geht es im Gesundheitswesen leider nicht mehr – auch wenn die Pflegekräfte der Diakoniestation ihre Arbeitszeit lieber für Gespräche und Zuwendung verwenden würden…..

Die Ergebnisse der MDK-Prüfungen aller Pflegedienste können unter „pflegelotse.de“ im Internet nachgelesen werden.

Ausbildung zur Altenpflegerin bei der Diakonie Unteres Pegnitztal gemeinnützige GmbH

Pflegenotstand – Personalmangel – Fachkräfte fehlen – diesen Schlagworten begegnet die Diakonie Unteres Pegnitztal gGmbH mit einem erhöhten Angebot an Ausbildungsplätzen.

Als eine der wenigen Einrichtungen in der ambulanten Kranken- und Altenpflege im Landkreis Nürnberger Land bildet die Diakoniestation in Lauf seit vielen Jahren Altenpfleger/innen aus.

Die schulische Ausbildung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Altenpflegeschule der Diakonie Neuendettelsau in Neunkirchen am Sand nach den neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen. In Wochenblöcken besuchen die Auszubildenden diese fast in der Nachbarschaft befindliche Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Zugangsvoraussetzung ist ein Realschulabschluss oder ein gleichwertiger mittlerer Bildungsabschluss oder Hauptschulabschluss und eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung oder die erfolgreich abgeschlossene einjährige Alten- oder Krankenpflegehilfeausbildung. Die Ausbildungszeit in der ambulanten Pflege wird ergänzt durch einen Ausbildungsblock im stationären Bereich mit 400 Stunden und in einer gerontopsychiatrischen Einrichtung, z.B. der Tagespflege der Diakonie in Lauf, mit 200 Stunden.

Ab 1. September 2013 beginnen in der Diakoniestaton in Lauf zwei junge Frauen ihre Altenpflege-Ausbildung: Tamar, eine junge Frau aus Armenien, hat in der Tagespflege als Mitarbeiterin im Freiwilligen Sozialen Jahr bereits praktische Erfahrungen in der Altenpflege erworben. Sie wird zusammen mit Wilhelmine, einer Altenpflegehelferin mit einjähriger Ausbildung, das Team der Diakonie Unteres Pegnitztal gGmbH der Diakoniestation verstärken und in drei Jahren die Examensurkunde in Händen halten. Insgesamt beschäftigt die Diakoniestation dann fünf junge Frauen als Azubis der Altenpflege – einem zukunftssicheren medizinischen Berufsfeld mit hohem Nachfragepotential.

Für weitere Informationen steht das Team der Diakoniestation gerne zur Verfügung.
Tel. 09123/2138,
Monika Ritter, Pflegedienstleitung und Kerstin Pfister, Geschäftsführerin www.diakonie-lauf.de


Wer kann denn bessere Werbung für unsere Tagespflege machen als unsere Gäste? Lesen Sie hier ein exklusives Tagespflegeinterview! (pdf, 17kb)
Auf der Suche nach einem aussergewöhnlichen Geschenk? Wie wäre es mit einem Diakonie-Gutschein? Mit einer Betreuungsmitarbeiterin eine Stunde Spazierengehen, Haushaltshilfe für einen Nachmittag, Wohlfühlbäder u.v.m. Rufen Sie uns an oder kommen Sie einfach einmal bei uns vorbei!
Unsere Infomappe mit Leistungen und Preisen für Sie zum Download (pdf, 115kb). Den kostenlosen Acrobatreader zum Anzeigen der PDF-Datei erhalten Sie hier.
Wir über uns
Wir über uns

Die Diakonie Unteres Pegnitztal gGmbH als eine gemeinnützige Gesellschaft betreibt eine Sozialstation und eine Tagespflegeeinrichtung. Träger der Gesellschaft sind der Verein für Gemeindediakonie e.V., Lauf, und der Evang. Diakonieverein Rückersdorf-Röthenbach e.V. Durch eine Mitgliedschaft in einem der beiden Vereine unterstützen sie die Arbeit der Diakonie Unteres Pegnitztal gGmbH. Die Mitgliedsbeiträge werden zur Finanzierung von Leistungen verwendet, die nicht von anderen Kostenträgern übernommen werden, z.B. Bestellen von Medikamenten, Hilfe bei Schriftverkehr, Gespräche und/oder Seelsorge, usw.

Leitbild der Diakonie Unteres Pegnitztal gGmbH

Wir wollen

als fachlich und persönlich qualifizierte Mitarbeitende pflegen. Die ganzheitliche Sicht des Menschen, der mit Leib, Seele und Geist wahrgenommen wird, gilt ebenso für die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen wie für uns selbst. Wir sehen den Ursprung der Diakonie im Glauben und Handeln christlicher Gemeinden begründet und fühlen uns daher der Zugehörigkeit zur Kirche verpflichtet.

Wir bieten

pflegerische, therapeutische und hauswirtschaftliche Versorgung von Pflegebedürftigen. Diese Pflege geschieht im gegenseitigen Respekt von Pflegenden und Pflegebedürftigen. Lebensgeschichte und Umfeld der Patientinnen und Patienten werden dabei berücksichtigt. Unser Ziel ist der mündige Patient, der nach seinen Möglichkeiten Verantwortung für sich selbst übernimmt.

Wir arbeiten

in Kooperation mit Vertretern und Vertreterinnen anderer Berufsgruppen einerseits und mit den Angehörigen unserer Patienten andererseits. Aufgrund unserer Fachkompetenz helfen wir bei den Entscheidungen, welche Dienste zur Pflege gebraucht werden (Pflegekoordin ation). Insbesondere im Hinblick auf die Angehörigen sind uns Beratung und Information ein Anliegen. Dabei ist Vertrauenswürdigkeit für uns ebenso wichtig wie die Garantie der Schweigepflicht.

Ansprechpartner für Sie sind:

Fr. Kerstin Pfister, Geschäftsführung
Fr. Monika Ritter, Pflegedienstleitung
Fr. Barbara von Hanstein, Tagespflegeleitung